Freitag, 20. Dezember 2013

Projekt 52/ 43

43. Brotzeit

Bei Brotzeit muss ich an Bayern denken und bei Bayern fällt mir dieses Bild ein, keine klassische Brotzeit, aber Hefe zählt auch oder? 




Samstag, 7. Dezember 2013

Lebensraum Ruhrgebiet: Terra Zoo Rheinberg

Herbstzeit - das heißt leider auch oft verregnete und schäbige Wochenenden. Wenn es geht, gehen wir gerne nach draußen, aber das geht leider nicht immer. Und so lassen wir uns immer wieder etwas einfallen und probieren auch neue überdachte Freizeitmöglichkeiten aus. Diesmal führte uns der Weg nach Rheinberg in den Terra Zoo. Viel wusste ich nicht, außer, dass dort nicht grade meine Lieblingstiere wohnen ;-) 
Aber ich war gespannt und wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Groß ist er nicht der Terra Zoo, aber hier leben wirklich interessante und ausgefallene Reptilien und Amphibien. Teils auch etwas ekelig, ich gebe es ja zu. Aber hinschauen muss ich dennoch. Die Jungs fanden es auch sehr spannend dort und 2 Stunden kann man sich dort gut aufhalten. Ein kleines integriertes Cafe bietet Getränke und auch einige Speisen. Inmitten des kleinen Zoos kann man so seinen Kaffee gemütlich trinken, was wir natürlich auch getan haben. 
Sehenswert dort ist der Albino Alligator. 


Hab ich noch nie gesehen und hat mich schon fasziniert. 

Viele Schlangen gibt es dort und da überwiegt mehr das Grauen, was mich aber nicht davon abhält, vor der Scheibe zu stehen und Bilder zu machen.


Ich muss sagen es hat sich gelohnt. Schlangen, Spinnen, Leguane, Krokodile, Schildkröten, Chamäleon und viele andere Tiere haben es dort wirklich gut. Der Terra Zoo ist auch Auffangstation die die Bundesländer NRW und Hessen. Hier werden verschiedene Dienste angeboten, unter anderem die Aufnahme von Großreptilien, die ausgesetzt oder abgegeben werden. 

Die Eintrittspreise finde ich relativ gesalzen, weil es nicht so arg groß ist, aber da wir mit der Ruhrtop Card einmal freien Eintritt hatten, war es für uns so völlig Ok. 


Und zum Abschluss nochmal einige Tiere aus dem Terra Zoo. 


Freitag, 6. Dezember 2013

Oh je du Fröhliche

Ganz ehrlich? Im Moment eher Oh je du Fröhliche als Oh ja...
Warum nur ist diese Vorweihnachtszeit so stressig und hektisch und wenig besinnlich? Eine Feier jagt die nächste und manchmal habe ich das Gefühl, alles überrollt mich. Und man mag es doch gemütlich haben für die Kinder und jedes Jahr erscheint mir hektischer. Ich fühle mich müde und das Wetter mag ich nicht und all die Termine auch nicht. Aber es sind halt viele Nikolaus und Weihnachtsfeiern, dazwischen der normale Alltagswahnsinn und die Arbeit. Ach Mensch... es nervt mich ehrlich. 
Aber ich versuche irgendwie Weihnachten nach Hause zu holen. Wir haben viel geschmückt, den Adventskranz fertig gemacht, ein Holzhäuschen bepinselt, Nikolaus gefeiert und singen viele Weihnachtslieder. Aber dieses innerliche gestresste ist immer noch vorhanden. Ich versuche es irgendwie....aber ich denke mehr Ruhe wird erst mit dem Beginn der Ferien. 
Plätzchen backen wollen wir die Tage auch, mal sehen, wann es klappt und welche es werden :-)
Ich will mehr Besinnlichkeit! ;-)

Wie ergeht es euch?




Montag, 25. November 2013

Mittwoch, 20. November 2013

Projekt 52/ 41

41. 0815

Ein Bild auf die Schnelle, 0815 fix gemacht.





Schleich Pferd an Playmais. 

Bastelspaß: 3D Leinwand Kunst mit Fynn

Diese Idee ist nicht neu, ich habe das Rad nicht neu erfunden, aber wir haben sie das erste Mal selber umgesetzt.

3D Leinwandkunst... was braucht man?

- Leinwand
- Heißkleber
- diverse kleine Gegenstände, die man gut entbehren kann
- Pinsel
- Plakatfarbe


Fynn und ich haben also im Haus Gegenstände gesucht, die wir nicht arg vermissen werden. So landeten ein Playmobil Männchen, Löffel, Strohhalm, Zahnbürste, Duplo Stein, Ü-Ei Figuren und Muscheln mithilfe der Heißklebepistole auf unserer Leinwand. Das Befestigen habe ich selbst übernommen, die Gegenstände waren schnell befestigt und konnten sofort weiterverarbeitet werden. 

Fynn testet noch einmal, ob auch alles fest ist



Und weiter geht es. Fynn hat sich für Orange als Grundfarbe entschieden und bepinselt die komplette Leinwand samt Gegenstände.



Das fand er super, weil es eine tolle Matscherei ist. Und nach der wilden Pinselei sah es dann so aus


Einfarbig lassen wollte Fynn es nicht und nach einem knappen Tag Trocknen, ging es weiter.
Mit verschiedenen Farbtönen ging es dem 3D Bild an den Kragen


Und am Ende sah es so aus


Bunt und völlig alleine hergestellt von Fynn. 

Mittlerweile ist es trocknen und hängt natürlich hier an der Wand. Ich mag die Idee und finde, dass Fynn es mit seinen 6 Jahren super gemacht hat. Kunst der anderen Art und ich habe am liebsten Kunst meiner Kinder hier hängen :-) 

Montag, 4. November 2013

Oh, ich hab solche Sehnsucht....

....ich will zurück an die Ostsee...
Wir waren letzte Woche für eine Woche im Urlaub. Mal wieder auf Fehmarn. Mal wieder auf einem Bauernhof. Und mal wieder war es toll. Irgendwie hat diese Insel mich verzaubert, warum auch immer. Im Grunde ist sie klein, wenig Einwohner, nur eine kleine Stadt, aber vielleicht macht es auch das aus? 
Dieses Mal waren wir auf diesem Hof. Im Herbst ist es schon alles etwas anders, matschiger, windiger, kälter, nasser, leerer. Zumal in NRW die Herbstferien wirklich sehr spät waren dieses Jahr. Aber auch im Herbst hat die Insel wirklich ihren Charme und mit richtiger Kleidung geht alles oder?

Wir waren mit einem befreundeten Paar samt Sohn auf dem Hof und haben einige Dinge unternommen.
Den großen Sturm haben wir auch gleich mitgenommen, so einen Wind habe ich wirklich lange nicht mehr erlebt. Ein wenig unheimlich ist es schon.

Ich wollte ein wenig zeigen, was wir so erlebt haben und deswegen gibt es ein paar Bilder.



Wir konnten Drachen steigen lassen.



Es gab Ponyreiten. 



Wir waren am Meer und wie immer fasziniert es mich. 



Es wurden Tiere gefüttert. 






Und noch mehr Strand und einen noch tolleren Himmel.







Große Burgen wurden erbaut.



Und im Hintergrund fahren die Fähren Hin und Her.



Und ganz alleine am Strand waren wir an dem Tag. 



Das Wasser wurde aber doch skeptisch betrachtet. Und kalt war ihm auch.



Es wurde gekuschelt am Strand.



Und gebastelt :-)



Fähren wurden beobachtet.



Beide Jungs fanden es super.



Bei Wind die Mole entlang spaziert.






Eine Traktorfahrt mit der Bäuerin gab es auch.







Mika kann nun große Kettcars fahren.






Jeden Tag ein wenig Programm auf dem Hof.




Ach ja, schön war es. Und viel zu schnell vorbei leider. Der Hof war nett und hat jeden Tag bei uns dazugewonnen. So viel, dass wir nächsten Herbst wieder dort hin wollen. 
Für Fynn war der Reitunterricht wirklich super, er hat viel gelernt und ist einfach so glücklich auf einem Pony. Das macht mich wiederum glücklich. 
Wir freuen uns auf nächstes Jahr :-) 


Mittwoch, 23. Oktober 2013

Projekt 52/ 39 & 40

39. Zu spät 




Zu spät....ausgelöst leider. Vorher waren die Rüssel noch zusammen und es sah witzig aus. :-) 

40. Vergangenheit



Kyra :-) Also ich vor fast 40 Jahren 

Freitag, 18. Oktober 2013

Bilder hübsch verpackt - artgalerie bildershop

Ich mag es, wenn im Haus verteilt Bilder von den Kindern hängen. Einige hängen hier gerahmt in hübschen Bilderrahmen, einige habe ich auf Leinwände ziehen lassen. Leinwände finde ich toll, es sieht einfach noch einmal ganz anders aus als ein Bild im Bilderrahmen. Zudem gibt es Leinwände in vielen vielen Größen.
In unserem Sommerurlaub sind so viele wunderbare Bilder entstanden und in einige verliebt man sich ja dann doch noch etwas mehr und eines von Mika hat besonders mein Mutterherz erobert.
Was also tun mit so einem Bild? Poster anfertigen lassen? Bilderrahmen? Leinwand? Ich habe angefangen zu suchen und bin über einen Shop gestolpert artgalerie-bildershop.
Der Schwerpunkt des Shops liegt auf Wandbildern, aber auch Wohnaccessoires und ausgewählte Möbel werden angeboten. Ich habe natürlich bei den Wandbildern gestöbert. Hier kann man wirklich tolle fertige Wandbilder erstehen: gerahmt, Glasbilder, Holzbilder, Leinwandbilder und Kunstdrucke. Aber man kann sich auch sein Wunschmotiv drucken lassen und da schaute ich doch einmal genauer hin und auch hier finden sich verschiedene Herstellungsarten und eine sprang mir direkt ins Auge. Mein Foto als Designerrahmen. Ja, genau, sowas habe ich mir vorgestellt. Ich zeig es mal, damit man sich das vorstellen kann, denn mein Lieblingsbild hängt nun bei uns an der Wand im Wohnbereich, damit es auch jeder gleich sehen kann :-) 

 Das Bild ist quasi eingesetzt in den Rahmen, der Rahmen führt das Bildmotiv weiter. Die Verarbeitung ist super, der Rahmen reflektiert nicht. 



Hach ja, ich bin verliebt in Motiv und Verpackung. 
Diesen Rahmen gibt es vielen verschiedenen Größen, je nach Größe steigt dann der Preis, aber hier lohnt sich jeder Cent, wirklich! Wir sind schon einige Male auf den Rahmen samt Bild angesprochen worden und ich kann es guten Gewissen weiterempfehlen. 
Schaut doch mal vorbei :-) 

Sonntag, 13. Oktober 2013

Erinnerungen gut verpackt - ein besonderes Geschenk zur Geburt

Eine liebe Freundin von mir hat ihr erstes Kind bekommen vor zwei Wochen und ich habe mir schon vorher viel Gedanken gemacht, was ich zur Geburt schenke. Es sollte etwas besonderes sein, etwas bleibendes und einfach hübsch. Also habe ich viele Internetshops durchwühlt auf der Suche nach DEM Geschenk. Irgendwann bekam ich dann einen wirklich guten Tipp und landetet bei AmiLu Geschenke. Die Shopinhaberin ist auch bei Facebook aktiv und dort habe ich Kontakt aufgenommen. 
Ich habe mich in diese Erinnerungskisten verliebt und nach meinen Wünschen und Vorstellungen ist eine wundervolle Erinnerungskiste entstanden.


Ist die toll? Ich bin wirklich verliebt! Eine kleine feine Holzkiste in der viele kleine Erinnerungen aufbewahrt werden können.
Farben und Motiv konnte ich aussuchen, ebenso die Anordnung, die Shopinhaberin hat da wirklich ein offenes Ohr und setzt Ideen super um.


Ich bin verliebt in die Eule :-)

Die Kiste war dann quasi fertig und als ich alle Daten von Romy hatte, konnten Datum, Größe, Gewicht, Uhrzeit in die Sterne auf dem Deckel geschrieben werden. 


Mit Versand liegt man bei knappen 40 Euro, was ein wirklich guter Preis ist für ein handgefertigtes Geschenk. Die Kiste gibt es in 3 Größen, dies hier ist die Kleinste. 

Das Geschenk kam sehr sehr gut an, die Eltern waren sehr gerührt und waren von den Farben und der Kiste allgemein mehr als begeistert.

Mission also erfüllt :-) Absolut empfehlenswert! 

Freitag, 11. Oktober 2013

Projekt 52/ 37

37. Schatten




Licht und Schatten... Schatten und Licht. 
Mika mit seinem Krümmel vor einiger Zeit.

Kennt ihr Krümel? Diese tolle weiche Puppe von jakoo. Die ist wirklich super und es gibt soooo viele hübsche Anziehsachen und anderes Nützliches.

Sonntag, 29. September 2013

Basteln: tolles Gips/Leindwandbild - Fynn war kreativ

Fynn und ich waren mal wieder kreativ und nach einem kleinen Besuch in der Apotheke und bei Lidl konnte es losgehen. Lidl, weil es dort vor kurzer Zeit Leinwände im Angebot gab und die Apotheke, weil ich Gipsbinden holen musste.

Die Gipsbinde haben wir zunächst (eine hat für die Leinwand gereicht) in Streifen geschnitten und von der Breite her gedrittelt. 


Leinwand bereitlegen


Die Gipsstreifen werden kurz (wirklich nur kurz!) in lauwarmes Wasser getaucht und auf die Leinwand gebracht. Wie man diese Streifen verteilt ist individuell, bei uns sah es so aus dann



Sieht noch recht öde aus oder? Fynn guckte auch etwas skeptisch, aber nach einer Stunde war der Gips getrocknet und es konnte weitergehen. Ich habe Plakatfarbe in kleine Schüssel gefüllt, diverse Pinsel bereit gelegt und es konnte los gehen.




Fynn hat also angefangen die Leinwand mit Leben zu füllen und war mit Freude dabei. Er hat wirklich gut durchgehalten und hatte auch den Ehrgeiz das Bild fertig zu bekommen.  

Und nach und nach nahm sein eigenes kleines Kunstwerk Formen an




So wurde gepinselt und gemalt und akribisch die freien Stellen mit Leben gefüllt :-) 
Durch die Gipsstreifen wirkt das Bild am Ende sehr plastisch




Ich finde es sehr sehr toll und mittlerweile hat es seinen festen Platz an der Wand gefunden und Fynn ist sehr stolz. Letztendlich schnell gemacht, es sieht hübsch aus und hat einen tollen plastischen Effekt. 


Freitag, 27. September 2013

Donnerstag, 26. September 2013

Fynn und die Schule

Es ist unglaublich.... eben ist Fynn geboren und nun ist er seit drei Wochen ein Schulkind. Das ging mir eindeutig zu schnell, wo ist die Zeit geblieben? Klingt so abgedroschen, aber ich frage mich das wirklich! 5 Jahre war er im Kindergarten und der Abschied vor den Sommerferien war wirklich hart für alle Beteiligten, viele Tränen, noch mehr Tränen und erwähnte ich schon die Tränen? ;-)
Am 5.September war dann endlich die Einschulung, bei strahlendem Sonnenschein und über 30 Grad im Laufe des Tages. War ich aufgeregt! Mehr als Fynn, glaube ich. 
Dieser erste Weg zur Schule war schon etwas besonderes. Da stiefelte er davon, mit der großen Schultüte und auch etwas angespannt. 



Fynn also auf dem Weg zur Schule. Nach einer kleinen Aufführung in der Aula und der Ansprache, wurden die Kinder aufgerufen und es ging in die Klassenräume. Nach einer Stunde Unterricht ging es dann zur Kirche und anschließend zu uns nach Hause. Gemeinsam mit den Großeltern, den Paten und meinen Geschwistern wurde ein wenig gefeiert. Ein schöner Tag, der für alle sehr aufregend war. 
In der Tat beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der Fynn sehr verändern wird und ich bin gespannt auf diesen neuen Abschnitt in unserer Familie :-)






Dienstag, 24. September 2013

Montag, 23. September 2013

Lebensraum Ruhrgebiet: Wildpark Frankenhof

Manchmal führen uns die Ausflüge auch über die Grenzen des Ruhrgebietes hinaus. Und so waren wir vor kurzem mit einer befreundeten Familie im Wildpark Frankenhof. Der liegt in der Nähe von Haltern am See und somit eine knappe Stunde Fahrzeit von uns entfernt, aber ein Weg, der sich wirklich lohnt. Wir waren das zweite Mal dort und es lohnt sich wirklich!
Sehr erfreulich ist schon einmal, dass das Parken umsonst ist, die Eintrittspreise sind absolut moderat und liegen bei 7 Euro für Erwachsene und 6 für Kinder ab 2 Jahren. 




Der Frankenhof ist nicht einfach nur ein wundervoller großer Wildpark, sondern noch viel mehr. Folgt man dem Rundweg, der gut gekennzeichnet ist, geht es zunächst durch den Wildpark, vorbei an vielen verschiedenen Tieren, 500 sind es circa. Schafe, Esel, Vögel, Elche, Schweine, Ziegen, Bisons, Rehe und noch viel viel mehr kann man hier bewundern und auch anfassen und streicheln. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu den Tieren hineinzugehen, was sicherlich ein Highlight für die Kinder ist. 

Am Ende des Rundweges folgt ein weiteres Highlight: der riesige Abenteuer Spielplatz, der Märchenpark und das Trollland. Hier kann man wirklich stundenlang herumtoben. 
Wir sind also erst durch den Wildpark, haben uns dann einen schönen Grillplatz gesucht und erst einmal schön gegrillt und gegessen. Für 5 Euro Leihgebühr darf man einen der Grills benutzen, Kohle und Grillgut wird selber mitgebracht. Wir hatten also alles dabei und während die Kinder auf den Heuballen herum geturnt sind, haben wir das Essen vorbereitet. Da wir den ganzen Tag dort verbracht haben, war ein leckeres warmes Essen wirklich perfekt! 
Die Kinder haben fix gegessen und haben den großen Spielplatz weiter erkundet. Hier kann geklettert, gematscht, gehüpft und gerutscht werden. Die große Treppenrutsche war ein echtes Highlight für die Kinder. Fynn und seine kleine Freundin konnten nicht genug bekommen und es war herrlich in ihre strahlenden Gesichter zu gucken.


IM Trollland kann geklettert werden, im Märchenwald können verschiedene Märchen und Figuren bewundert werden. In seiner Gesamtheit ein absolut abwechslungsreicher und toller Spielplatz. Ich mag die Kombination von Natur, Tieren, Erlebnis und Spaß. 
Meiner Meinung nach bekommt der Frankenhof das wirklich gut hin. 




Sicherlich nicht unser letzter Besuch und vielleicht auch etwas für euch? :-)


Samstag, 21. September 2013

Projekt 52/ 34

34. Energie



Berge....Berge strahlen nur so von Energie, auf jeden Fall in meinen Augen!