Dienstag, 2. Dezember 2014

Der Adventskalender Hype oder höher schneller weiter

Wann ist es eigentlich passiert? Es kam schleichend oder? Ein sich ausbreitender leiser kleiner Virus. 
Ich mag Weihnachten und alles drumherum und natürlich auch Adventskalender. Früher war es tagtäglich das Highlight morgens zum Kalender zu rennen und ihn zu leeren und schwupps verschwanden die Süßigkeiten natürlich sofort im Mund. Süßigkeiten - da ist das Zauberwort. Erinnert ihr euch? Wir hatten entweder die berühmt berüchtigten Schokokalender, wo man morgens aufgeregt die Türchen aufknibbelte oder es gab Selbstbefüllte Kalender in Form von kleinen roten Schuhen oder ähnlichem. Und ehrlich? Ich war glücklich damit, sehr glücklich. Wann sonst durfte man morgens Schokolade essen? 
Und dann kamen meine Kinder. Erst einmal war es kein Thema und dann gab es den ersten selbstbefüllten kalender für Fynn - da war er 2 Jahre alt. Dann kam Mika dazu und jeder hatte seinen Kalender. Und irgendwann vor ein paar Jahren ging es los - der Hype. Im Internet und auch privat findet ein höher schneller weiter Wettbewerb statt, getarnt unter dem Deckmäntelchen des Selbstgebastelten. Klar sind aus Kloppapierrollen oder anderen kleinen Gegenständen gebastelte Kalender super - das meine ich wirklich ernst. Aber es gibt auch Mütter, die keinen Bastelzwang verspüren oder schlicht unbegabt sind in dieser Hinsicht oder denen die Zeit fehlt. Und so fühlt man sich etwas schäbig, wenn "nur" gekaufte Kalender zum Befüllen die Wand verschönern. Was läuft denn da falsch? Warum muss ich aus Ästen und besagten Kloppapierrollen und Unmengen von Papier etwas Bastelten? Oder anders - Warum fühle ich mich schlecht, wenn ich es nicht tue? Mein persönliches Problem meint ihr? Vielleicht, aber ich weiß, dass ich nicht alleine so denke. 
Ich finde es übrigens sehr toll, wenn ich woanders solche Kalender sehe, aber für mich ist es nicht und ich möchte, dass meine gekauften (Schuhe und ein Elch). Die Schuhe sind übrigens ein Überbleibsel aus der Kindheit und hat einen fast nostalgischen Wert. 
Diese Kalender werden von mir mit Süßem befüllt, immer abends für den nächsten Tag. Ich kenne ja meine Kinder ;-)
Und nun kommt der springende Punkt - höher schneller weiter. Ich staune teilweise ehr als Bauklötze, wenn ich lese und höre und sehe, was sich in einigen Kalendern befindet. Jeden Tag ein Schleichtier, jeden Tag ein kleines Buch oder Auto oder kleines Spielzeug oder Filly Pferd oder oder oder. Das ist doch Wahnsinn! Rechnet das mal hoch bitte. Ich hab es bei einigen Kalendern getan und kam teils auf 70 Euro und bei wenigen sogar noch mehr. Das ist ja genauso viel wie es bei vielen zu Weihnachten gibt. Ab und an liest man auch von wirklich originellen Kalendern, in denen sich Obst, Tannenzweige, Süßes und an ausgesuchten Tagen eine Kleinigkeit befindet, die im Zusammenhang steht mit den anderen Dingen. Super! Ich bewundere solche Kreativität! Aber die anderen Dinge... warum? Warum muss jeden Tag ein kleines Geschenk in den Kalender? Was hab ich verschlafen? Den Trend verweigere ich einfach mal. So! Manchmal geht es wirklich nur um einen Contest, selbst erfahren im direkten Umfeld. Und man stelle sich das für 2 Kinder vor. Unglaublich!
Allerdings muss ich zugeben, dass meine Kinder Playmobil Kalender haben. Ja, ich gehe in die Ecke mich schämen ;-) Aber zu meiner Verteidigung: die holen wir nicht selbst. Dieses und auch letztes Jahr haben wir von lieben Freunden diese Kalender für unsere Kinder bekommen. Letztes Jahr als Überraschung und dieses Jahr mit Ansage. Letztes Jahr war es TipToi für Fynn und Playmobil für Mika und dieses Jahr für beide Playmobil, jeweils mit dem Lieblingsthema. Und natürlich verwehre ich ihnen diese Kalender nicht, aber richtig finde ich es dennoch nicht. Nun hat jeder einen im Zimmer stehen und beide rennen morgens los - erst Playmobil und dann zu dem mit Süßem befüllten. 
Habt ihr mal gesehen von was es alles so fertige Kalender gibt? Ein schier unersättlicher Markt oder? Playmobil, Filly, Schleich, Lego, Bücher, 3???, Match Atax, Star Wars und und und. Wann ist das passiert??? Was ist mit den armen schlichten Schokokalendern passiert? Vom Aussterben bedroht irgendwie. Schade ist es...
Ich staune weiter und vermutlich nächstes Jahr wieder aufs Neue ;-) 

Übrigens... ich habe den Ikea Adventskalender - Schokolade und 2 Gutscheinkarten, 10Euro sind mindestens auf den Karte, quasi ein Selbstläufer.

Also, jeder wie er mag, aber ich habe persönlich keine Lust auf einen weiteren Contest und würde es hier nur Süßes geben, wären die beiden auch völlig zufrieden. Das weiß ich sehr sicher. Also bedanke ich mich sehr bei unseren Freunden für die tollen Kalender, die meinen Kindern die Adventszeit noch ein wenig mehr verschönern. :-)

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich!


Kommentare: