Dienstag, 30. Dezember 2014

Oh du oder oh je... du Fröhliche

Weihnachten geschafft. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Aber so ist es irgendwie jedes Jahr oder? Wochenlang arbeitet man wie verrückt daraufhin....dekoriert, backt, versucht im Alltagswahn irgendwie den Weihnachtszauber für die Kinder herzustellen, dekoriert weiter, shoppt, packt ein, shoppt weiter, packt erneut ein, plant das Essen, hetzt durch die Tage und irgendwie ist man immer auf dem Sprung, Fragt sich nur wohin.Vermutlich auf den Sprung in die heile Weihnachtswelt, die leider oft nur kurz vorbeihuscht.
Aber wir bemühen uns es nett für die Kinder zu machen. Es wird gebacken, Wunschzettel werden geschrieben, Rolf Zukowski begleitet uns nach wie vor jedes Jahr... in de letzten Wochen vor Weihnachten wünsche ich mir immer kurzfristig nicht arbeiten gehen zu müssen ;-) Die ganzen Weihnachtsfeiern machen mich doch etwas mürbe, aber nicht hingehen ist leider keine Option. Ich mag es schon alles, aber es ist immer etwas hektisch, da es ja so "nebenher" läuft.
Es klingt so negativ, ich bin da immer etwas hin und her gerissen leider. Aber vielleicht geht es ja einigen ähnlich.
Dann ist der große Tag da, alle sind doch etwas angespannt, die Kinder sehr aufgeregt, es wird noch aufgeräumt, Essen vorbereitet und endlich auch der Baum geschmückt. Den haben die Jungs dieses Jahr selbst "erlegt"



Baum also schön glitzerblingbling geschmückt und endlich Michel gucken. Im Grunde war es dieses Jahr recht entspannt. Um halb viel dann in die Kirche, war leider alles zu lang und nervig. Schade, als Einstieg in den Abend mag ich Familiengottesdienste.
Dann endlich Bescherung! Endlich ist der große Moment da! Wir haben reihum Quizfragen gestellt (meine Familie war noch da) und nacheinander wurden die Geschenke gezogen, einzeln verteilt und beim Auspacken zugeschaut. Alles aufreißen wie irre wie bei Loriot ist nicht so meins. Es waren insgesamt alle zufrieden und auf das ein oder andere Geschenk der Kinder gehe ich bald noch genauer ein.
Ein Highlight waren die Magformers. Diese tollen bunten Magnete, die sich irre variieren lassen.


Und dann fällt irgendwann die Anspannung ab, aber gleichzeitig baut sie sich auch auf.
Ist euch aufgefallen, wie oft es grade Weihnachten in den Familien knallt und gestritten wird?
Ich frage mich schon länger warum das wohl so ist. Entladung von Stress? Zu viel Zeit, die miteinander verbracht wird? Ein Phänomen oder?
Heiligabend war schön, Weihnachten selber anstrengend für mich.
Kann nur besser werden nächstes Jahr. Die Kinder waren sehr zufrieden mit allem und wir Erwachsene versuchen es nächstes Jahr noch entspannter anzugehen. Und deswegen Oh du und gleichzeitig das Oh je....

Ich mag den Zauber spüren ;-)

Kommentare:

  1. ich wünsche dir einen guten rutsch in das neue jahr! mögen 2015 alle deine wünsche in erfüllung gehen! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Ich genieße gerade die Weihnachtszeit mit meinen Liebsten sehr!!! Heilig Abend war sehr entspannt, die nächsten Tage mussten wir leider alle Familienbesuche absagen...
    Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten einen guten Rutsch ins Jahr 2015!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wir wünschen dir alles alles Liebe und Gute für 2015
    lg heike

    AntwortenLöschen