Montag, 20. Juni 2011

Hipp Hipp Hurra

Meinen ersten Eintrag möchte ich der Firma Hipp widmen, die mich und meine Familie seit Jahren begleitet. Bereits Fynn hat die Gläschen gerne gegessen und so greift man beim 2. Kind gerne auf Altbekanntes und Bewährtes zurück. So bekommt Mika seit seinem 7. Lebensmonat leckere Hipp Menus, diverse Obstgläschen und auch die Snacks sind nicht zu verachten. Die Hirsekringel und Apfelreiswaffeln waren hier lange heiß begehrt. Mittlerweile bevorzugt Mika allerdings eher Kekse. Und ich muss sagen, dass die Hipp Kekse allesamt sehr sehr lecker sind. Hier essen sie also alle gerne ;-) Nach dem Abstillen habe ich überlegt, welche Milchnahrung wir künftig benutzen wollen und letztendlich habe ich mich für Hipp entschieden. Einerseits aufgrund unserer positiven Erfahrungen,andererseits, weil die Packung ansprechend aussah und Hipp natürlich wie nahezu alle Milchnahrungen bei Ökotest gut abgeschnitten hat. Gesagt, getan, Mika fand es lecker und so haben wir die Hipp Pre oder 1 er Probiotik genommen und waren sehr zufrieden damit. Leider kam Onkel Hipp dann auf die Idee die Milchnahrungen allesamt ein wenig zu verändern. So erschien die neue Nahrung nicht nur im neuen Outfit, sondern auch mit verbesserter Rezeptur.


Da ich gerne neue Produkte ausprobiere, haben ich diese neue Milchnahrung sofort gekauft als ich sie im DM meines Vertrauens entdeckte. Von der Konsistenz her tatsächlich etwas anders. Ok, abends dann ein erster Versuch und ich war doch etwas enttäuscht. Die Nahrung löste sich sehr schlecht auf und stets blieb ein Rest oben im Sauger. Egal, wie wild man schüttelte. Nach mehreren Wochen war ich doch arg gefrustet und habe Hipp einfach mal angeschrieben. Abends also fix eine Email geschrieben und mein Problem erläutert und bereits am nächsten Tag hatte ich eine Antwort in meinem Postfach. Sehr nett formuliert und sehr bemüht mein Problem aus der Welt zu schaffen. So mailte ich 2 mal mit der netten Dame Hin und Her. Mir wurde nochmal nett erklärt, wie man eine Flasche korrekt zubereitet. Daran lag es aber nicht, das hatte ich ja sonst auch ganz gut hinbekommen. Mir wurde auch ein persönliches Gespräch angeboten (telefonisch) und dass sie der Sache nachgehen. Und wirklich hervorzuheben ist hier die Freundlichkeit und auch Schnelligkeit. Daumen hoch! Als kleine Entschuldigung gab es 3 Tage nach meiner ersten Email eine kleine Auswahl an Hipp Produkten. Da war ich doch sehr überrascht. In dem Paket waren einige Gläschen (natürlich altersentsprechend), Kekse, Hirsekringel, Apfelreiswaffeln, 2 Löffel  und Broschüren. Und alles konnten wir sehr gut gebrauchen :-) 
Mittlerweile trinkt Mika nur noch abends und ab und an morgens seine Flasche. Mit einigen Tricks löst sich das Pulver auch einigermaßen auf, ganz zufrieden bin ich immer noch nicht, aber wenn man die Flasche erst etwas im Kreis aus dem Handgelenk heraus dreht und dann schüttelt, geht es. 
Also, Hipp Hipp Hurra! Sehr nett, sehr zu empfehlen :-)

Kommentare:

  1. Hipp ist wirklich eine der kundenfreundlichsten Firmen die ich kenne.
    Wieso kenne ich die Apfelreiswaffeln nicht?Ich futtere ja oftmals normale Reiswafeln, irgendwie klingt die APfelvariante aber ansprechender. Schmecken die (also auch den Großen) ?

    AntwortenLöschen
  2. ich steh nicht so auf Reiswaffeln, aber die gehen in der Tat. Die werden nur schnell pappig, aber da eh nicht sooo viele in der Packung sind, sind die auch fix weg ;-)

    AntwortenLöschen
  3. danke für deine Nachricht :) verfolge dich nun auch :) ja Hipp ist echt gut. Lukas mochte damals nur die Aptamil Nahrung. Aber das stimmt wirklich mit dem Kundenservice bei Hipp. Da kann man nicht meckern.

    AntwortenLöschen