Mittwoch, 7. November 2012

Bloggeraktion: Weihnachten in der Familie

Die testmama hat zu einer Bloggeraktion aufgerufen: Wie feiern wir Weihnachten in der Familie?
Als Weihnachtsfan muss ich da einfach mitmachen :-) 



Dieses Bild ist im Dezember 2010 entstanden und als Einstieg perfekt.
Weihnachten war schon immer etwas besonderes für mich. Ich mag die Vorweihnachtszeit, ich mag die Lichter, den Kitsch, das Backen, die Geschenke kaufen, verpacken und verschenken, den Zauber. Weihnachten ist einfach eine wirklich schöne Zeit. Seitdem ich selber Kinder habe, hat Weihachten nochmal an Bedeutung dazugewonnen.

Vor den Kindern haben wir alle gemeinsam bei meinen Eltern gefeiert. Wir heißt meine Geschwister, Eltern und ich (irgendwann kam dann auch mein Mann dazu ;-)). Wir waren nachmittags gemeinsam in der Kirche. Mein Stiefvater hat zuhause alles vorbereitet und wir sind nach dem Gottesdienst nach Hause gefahren. Weihnachten hat über Jahre für mich damit angefangen, dass in der Kirche als Abschlusslied "Oh die Fröhliche" geträllert wurde. Man kommt aus der Kirch heraus und es ist fast dunkel und alles ist friedlich. Zuhause wurde dann noch kurz gewartet und dann durfte man hinein ins Wohnzimmer. Alle wünschen sich Frohe Weihnachten und dann gab es Geschenke. Aber nicht einfach so  - das wäre zu einfach. Alle Geschenke waren in einem Sack und reihum durfte einer nach einer richtig beantworteten Trivial Pursuit Frage ein Geschenk ziehen und es demjenigen geben, für den es bestimmt war. So ging die Bescherung nicht so zackig, alles mehr in Ruhe, was ich immer als sehr angenehm empfand. Dann wurde gegessen, jahrelang gab es Raclette. Sehr lecker, aber irgendwann wollten meine Eltern nicht mehr, so wurde nun die letzten Jahre immer mal wieder etwas anderes ausprobiert. Nach einem ausgiebigen Essen wurde oft noch gespielt. Insgesamt alles sehr nett, harmonisch und nicht zu gezwungen.

Dann kam Fynn auf die Welt, aber wir haben alles so belassen. 2010 folgte Mika und in dem Jahr waren wir auch nochmal bei meinen Eltern. Letztes Jahr haben wir dann lange überlegt, wie und wo wir genau feiern. Wir haben uns für die Lösung entschieden, dass wir abwechselnd bei meinen Eltern und uns feiern. Meine Geschwister studieren noch und wohnen in sehr kleinen Wohnungen, die fallen erst einmal aus der Nummer raus, sind aber natürlich immer herzlich eingeladen. 
So haben wir dann letztes Jahr hier gefeiert. Meine Schwester konnte leider nicht, aber mein Bruder war auch da. In der Kirche waren wir diesmal nicht, aber bei der Bescherung vor dem Essen ist es geblieben. Es gab Geschenke, dann wurde gegessen (viele leckere Kleinigkeiten) und die Geschenke ausprobiert und gespielt. Es war sehr sehr nett und Fynn wünscht sich sehr, dieses Jahr auch wieder bei uns zu Feiern. Also machen wir das auch so. Nicht ganz abgewechselt, aber dass passt schon alles gut.
Über das Thema Essen habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, ansonsten ist mein Weihnachtsmodus aktiviert. Aber sowas von! :-) Ich halte immer wieder Ausschau nach Dekoartikeln, weil ich jedes Jahr einige Teile hole und so nach und nach meine Weihnachtskisten auffülle. Kurz vor dem 1. Advent wird dekoriert und aufgerüstet. Nicht zuviel, aber so, dass man merkt, dass es Weihnachtet. Zuviel mag ich nicht. 
Schade finde ich jedes Jahr, dass immer die Zeit davon rennt und ich viel viel viel mehr machen mag und einiges dann doch nicht klappt aus zeitlichen Gründen. Schade ist das. 
Was habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen?


  • basteln (ja wirklich!)
  • dekorieren
  • Plätzchen backen mit den Kindern
  • Wunschzettel schreiben für die Kinder
  • Weihnachtsgeschenke mit den Kindern basteln, was weiß ich noch nicht
Weihachtsgeschenke für die Kinder sind geordert. Da war ich fix dieses Jahr :-) Alles andere schaue ich Anfang Dezember. Ich habe gerne früh alles beisammen. 

Heiligabend haben wir dieses Jahr dann also Besuch, am ersten Feiertag kommen Verwandte, am 2. sicherlich meine Schwester. Ob die Schwiegermutter Heiligabend mit dazu kommt oder an einem der anderen Feiertage weiß ich noch nicht. Insgesamt ist es hier aber nicht zu stressig mit den Besuchen und Besuch bekommen. Finde ich auch ganz angenehm so ;-) Ich mag es nicht so hektisch haben Weihnachten. 

Ja, so ist das bei uns :-)


Hier gibt es noch ein paar Impressionen aus dem letzten Jahr :-)

Und damit ihr alle schöne Geschenke kaufen könnt, habe ich einen guten Tipp wie man hier und da ein wenig sparen kann: bei gutscheindrache.de findet ihr viele verschiedene Gutscheincodes und Rabattcodes für viele viele Shops. 

Kommentare:

  1. Das klingt doch toll und die Fotos sind super. Ein paar Geschenke werden bei uns auch gebastelt. Das sind dann meist auch die schönsten.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Oh, eine tolle Idee, die Geschenke nicht einfach so herauszurücken! :) Mir sind auch gleich die tollen Fotos aufgefallen.

    AntwortenLöschen