Donnerstag, 26. April 2012

Eltern - Kind - Blogparade Aufgabe 14: Rätsel, Regeln, Rituale

Doch noch eine Aufgabe? Ja! Ich freue mich! Mit dieser Aufgabe ist die Eltern - Kind - Blogparade dann nun erst einmal wirklich zu Ende. Bald folgt die Endverlosung und dann geht es im monatlichen Rhythmus weiter!




Es geht also um Rätsel, Regeln und Rituale. 
Ich fange einfach mal an :-)


Rituale:
Oh ja, die gibt es hier. Ich finde Rituale sehr sehr wichtig für Kinder. Rituale erleichtern den Alltag doch sehr und geben den Kindern Sicherheit und meiner Meinung nach brauchen Kinder eben diese Sicherheit innerhalb des Familienlebens.
Was bedeutet es für Fynn und Mika? 
Schlafen war hier (und ist es immer noch) ein großes Thema. Fynn hat Jahre gebraucht, um durchzuschlafen. Bei Mika lief es besser. Wir haben bei Fynn früh angefangen Zubettgeh - Rituale einzuführen. Wie sieht es momentan aus?
Fynn: schaut Sandmännchen und das, was danach kommt. Dann geht es hoch, ausziehen, umziehen, Zähne putzen, Gesicht waschen, Sachen für den nächsten Tag aussuchen, er bekommt eine Geschichte vorgelesen, dann wird gekuschelt und er schläft ein. Alleine einschlafen üben wir bald. Aber das Kuscheln mögen wir ihm auch nicht nehmen.
Mika: Schaut Sandmännchen und meist auch das, was danach kommt. Umziehen, Zähne putzen, waschen und ab ins große Bett. Dann geht es los... all seine Lieblingsstofftiere  und Bücher müssen mit ins Bett. Irgendwie wächst der Berg immer mehr von Abend zu Abend. 5 Stofftiere, ein paar Bücher, Schmusetuch, Spieluhr, Auto... ähm ja. Aber ohne geht es nicht. Er schläft dann bei uns ein und wir tragen ihn dann später in sein Bett. Damit können wir gut leben und das Kind ist glücklich. 




... und manchmal schlafen Kinder ein und liegen Stunden später daneben. Sommer 2010. Fynn.






...und schlafende Babys sind einfach nur niedlich oder? Sommer 2010. Mika.


Auch sonst versuchen wir uns an Ritualen. Manchmal behindert der Alltag diese leider ein wenig. Aber wir versuchen eine Mahlzeit am Tag gemeinsam einzunehmen. 
Rituale gibt es auch in der Weihnachtszeit. Das Christkind hinterlässt Staub, wenn es den Wunschzettel holt. Es wird erst beschert, dann gegessen.
An Geburtstagen gibt es direkt morgens nach dem Aufstehen die Geschenke. 




Mikas Geburtstagsmorgen. März 2012.


Ja, lauter kleine Rituale, die wir nicht missen wollen und an denen wir stetig arbeiten.


Regeln:
Großes Thema. Regeln brauchen hier beide und wir arbeiten auch der konsequenten Durchführung. Ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich zu schnell klein beigebe, weil ich genervt bin oder die Schreierei in diversen Situationen nicht ertragen kann. 
Besonders Fynn braucht klare Regeln und Ansagen. Er wird schnell wütend und flippt aus. 
Was für Regeln gibt es hier:

  • keine Süßigkeiten vor dem Abendessen (klappt nicht immer)
  • Schuhe werden im Flur ausgezogen
  • wir beschimpfen uns nicht
  • getrunken und gegessen wird am Tisch
  • Mamas Arbeitszimmer ist (meist) Tabu
  • es werden keine Dinge durch die Gegend geworfen
  • Fynn zieht sich morgens alleine an
  • Mika bekommt nicht immer seinen Willen
  • beim Radfahren etc. wird ein Helm aufgesetzt
  • wenn alles verwüstet wird, räumen alle zusammen  auf
  • es wird nicht gelogen
ja, das lässt sich wohl weiter fortsetzen, aber hier habe ich euch ein paar Beispiele gegeben. Ohne Regeln geht es nicht. Und ich denke, dass viele Regeln für die Beiden so normal sind, dass sie diese gar nicht mehr als Regeln wahrnehmen. 

Rätsel:
Mir ist es ein Rätsel, wie die beiden es manchmal innerhalb kürzester Zeit schaffen, einen Großteil des Hauses zu verwüsten. Mir ist es ein Rätsel, wo manchmal der ganze Sand herkommt. Mir ist es ein Rätsel, warum manche Dinge einfach so verschwinden, als wenn das Haus sie verschluckt. Ich kenne viele solcher Rätsel ;-) Ihr auch?


Und noch ein Rätsel für euch - was ist das? :-)

Hach, das war es nun also erst einmal :-) Danke nochmal Kerstin

Kommentare:

  1. Oh, Deine Bilder von den schlafenden Mäusen sind ja echt niedlich!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin nicht die einzige, die ein Haus hat was Sachen schluckt?? Das mit dem Sand kenne ich auch, erst Recht da wir wieder in der Sandkastensaison angekommen sind.

    Ich finde es schön, daß manche Regel gar nicht als solche empfunden werden - ich denke uns geht es auch so!
    LG, Jill

    AntwortenLöschen
  3. hihi Mika bekommt nicht immer seinen Willen, aber immer öfter was? das kenne ich *g*

    LG Maike

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sind wirklich zauberhaft...ach ja sie sind ja so friedlich, wenn sie schlafen :) Mh also auf die Lösung des Bilderrätsels bin ich sehr gespannt - ich habe nämlich so gar keine Idee ;)

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen Beitrag :-)
    Wir haben kiene Ahnung was auf dem Bild ist, Mama meinte Rentier, Papa meint Giraffe...
    Deine Lose sind eingetragen. Viel Glück für die Endverlosung!

    AntwortenLöschen