Sonntag, 26. Mai 2013

Fußballkuchen für Fynn den Fußballer

Fynn liebt Pferde und Fußball. Sehr unterschiedliche Dinge. 
Er hat lange Hin und Her überlegt und sich dann für einen Fußballkuchen aus diesem Buch entschieden.
Es war letztendlich einfacher als ich es erwartet habe. Ich zeige am besten das Ergebnis und erkläre dann wie ich ihn gebacken und dekoriert habe


Zunächst backt man den Blechkuchen. Wir haben ein Blech, wo der Rand etwas höher ist, die eignet sich perfekt. Laut Rezept ist es ein Zitronenkuchen, ich habe es einfach unzitronig gebacken.

Für den Teig braucht man also:
8 Eier
350 Gramm Zucker
400 Gramm weiche Butter
350 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
Fett für die Form

Bei 160 Grad Umlauft circa 35 Minuten Backen

Für den Teig die Eier trennen, Eigelb mit Zucker und Butter schaumig schlagen, Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unterrühren, Eiweiß steif schlagen, unter die Teigmasse heben. Man man Zitronenkuchen haben, presst man drei Zitronen aus und mischt den Saft unter den Teig. 

Kuchen backen und abkühlen lassen. Ich habe ihn auf dem Blech gelassen, so kann man den Kuchen gut transportieren. 

Für Guss und Deko braucht man:

450 Gramm (kann auch etwas mehr sein) Puderzucker
10 Esslöffel Wasser oder Zitronensaft (je nach Geschmack)
grüne Lebensmittelfarbe
weiße Zuckerschrift
11 rote und 11 gelbe Gummibärchen
Marzipan oder ähnliches für den Ball 

Der Puderzucker und das Wasser werden also vermischt zu einer dickflüssigen Masse. Diese Masse mit Lebensmittelfarben färben. Ich habe da schon einiges ausprobiert. Normale Farbe aus dem Supermarkt, die kaum färbt bzw. nur pastellfarben. Etwas teurere aus dem Internet, wo man aber letztendlich auch zuviel braucht und es dann alles zu teuer wird. 
Ich habe mir nun bei tolletorten Wilton Gelfarben bestellt und diese bei dem Kuchen ausprobiert. Bestellt habe ich die vier Grundfarben quasi. Und es war beeindruckend. Ich habe eine winzige Messerspitze des grünen Gels in die Masse getan und beim Umrühren kam wirklich ein tolles dunkles Grün heraus. Sehr sehr toll! Und auf Dauer wirklich günstiger und ergiebiger. 

Den Zuckerguss lässt man dann auch trocknen, ein wenig Puderzucker hält man zurück um die Deko zu befestigen. (Oder man rührt am nächsten Morgen neue Masse an, so haben wir es diesmal gemacht) 
Mit der weißen Zuckerschrift malt man nun das Spielfeld auf, erst die Außenlinien, dann die Mittelinie mit Kreis und die Torlinien. Die Gummibärchen verteilt man auf dem Spielfeld. Ich habe noch ein extra Gummibärchen als Schiedsrichter aufgestellt. Den Ball habe ich aus Marzipanmasse geformt. Dann noch Fähnchen in die Ecke und fertig ist der Fußballkuchen. 

Idealer ist es, wenn der angerührte Zuckerguss für die Deko auch nochmal gefärbt wird,dann fällt es weniger auf, aber so wie hier geht es auch.


Fynns Kickerkuchen :-) Gestern hat Deutschland gegen Dänemark gespielt. Zumindest auf seinem Kuchen.

Kommentare:

  1. hihi, der ist toll. Den Mops ich mir direkt und back in für Sohnemann zum Burzeltag.

    Danke für das Rezept.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. wow die ist ja toll!
    einen schönen wochenstart wünsche ich dir!
    gglg

    AntwortenLöschen